WechselWirKung 11.02. - 14.02.2021

WechselWirKung

Die Ausstellung zeigt junge künstlerische Positionen von Studierenden aus den Bereichen der Bildhauerei, Fotografie, Grafik und Malerei des Departments Bildende Künste und Gestaltung, Mozarteum Salzburg in Kooperation mit dem Salzburger Kunstverein.

Ich beeinflusse dich! Nein. Beeinflusst du etwa mich? Oder wir uns? Beeinflusst uns die Umwelt, eine höhere Macht, ist alles vorbestimmt oder Zufall? Wer beeinflusst wen? Wer sind „ich“, „du“, „wir“ und „ihr“? Welche (Aus)Wirkung hat das Ganze?

Die Gruppenausstellung „WechselWirKung“ des Mozarteums mag darauf vielleicht keine Antworten geben, wirft aber viele Fragen auf. Zu sehen sind Arbeiten aus den Kunstgattungen Grafik, Fotografie, Video, Virtual Reality und Installation. Sieben Künstler:innen stellen ihre Werke zur Schau und treten mit den Besucher:innen in WechselWirKung.

Rückblick auf die Ausstellung, Video: Sina Moser

Künstler:innen:
Stefan Berger, Theresa Kastlunger, Yvonne Leitner, Lena Ortner, Gerlinde Radler, Stanimira Shkodrova, Nina Widdision

Öffnungszeiten:
Mi: 10. Februar, 15.00-19.00 Uhr
Do-So: 11.-14. Februar, 12.00-19.00 Uhr

Adresse:
Künstlerhaus Salzburg
Hellbrunner Str. 3
5020 Salzburg

„Ich & Du“ von Yvonne Leitner & Stanimira Shkodrova
Fokus ist der Mensch, eben das „Porträt“. Der Produzent und das Motiv in Wechselwirkung. Ein Ausprobieren vor und hinter der Kamera, zwei Seiten und zwei verschiedene Rollen.

„FilterBubble“ von Nina Widdison
Hin und wieder erfährt die eigene Wahrnehmung Einrisse: Aspekte wie die eigene Privilegiertheit, die Mittäterschaft an Umweltsünden und der Ausbeutung von Tieren können so zutage kommen. Die Arbeit „FilterBubble“ macht meine Filterblase sichtbar und lädt ein, diese zu betreten.

„Theater unterm Rock“ von Gerlinde Radler
Schrift – Berichte – Vorschriften – Gesellschaftsordnung. Die Wechselwirkung von etablierten Systemen und dem Verhalten der Menschen beobachten – ein wiederkehrendes Theater!
Dynamiken und Folgen der Erfindung der Schrift in drei Akten.

„Exhibition Simulator“ von Stefan Berger & Lena Ortner
Übernimm die Rolle einer modernen Austellungsbesucher:in auf einer großen Spielumgebung im virtuellen Kunstverein. Erweitere die Ausstellung mit anderen Spieler:innen und lade dir von der Community erstellte Mods herunter (early access).

„VerKrickt“ von Theresa Kastlunger
Das Hauptmotiv des Hochdrucks sind Verästelungen und Verzweigungen, die miteinander in Einklang oder in Rivalität zueinander stehen. Durch die unterschiedlichen Anordnung der Platten wird die zeitliche Abfolge dargestellt, das durch die Dreidimensionalität verstärkt wird.

Auswahl der Studierenden: Prof. Ulrike Lienbacher, Prof. Gregor Neuerer, Prof. Beate Terfloth, Mag. Gunda Gruber und Mag. Ingrid Schreyer.