Public b7af1f74c69eb144cc3e100212e5a6aa.nzyw

Vortrag Max Rieder 13.01.2016, 17:00 Uhr

maxRIEDER so die Eigenschreibweise des Salzburger Architekten, Urbanisten und Architekturkritikers sieht seine Arbeit als Beitrag für eine offene, humane Gesellschaft. Sein Credo lautet: „ Architektur ist eine soziale Kunst. Stadt ist ein soziales Kunstwerk“ (1998). Die Zuordnung „Soziale Kunst“ für seine Arbeiten bezieht sich auf das prozessuale Entstehen und radikalem Transformieren von Zusammenhängen. Seit 1992 betreibt er ein eigenes Atelier mit Sitz in Salzburg und Wien. Sein Werk umfasst ein breites Spektrum vom avantgardistischem Einfamilienhaus über öffentliche Bauten, wie Kindergarten und Schulen, Infrastruktur- und Wasserkraftwerksbauten, sowie von Landschaftsgestaltung bis hin zu großmaßstäblichen Stadtentwicklungsprojekten. Als kreativer Querdenker, Universalkünstler, Mediator und Vortragender initiiert er einen lebendigen Diskurs über Architektur in Form von Veranstaltungen wie „Zukunft Mittel-Stadt“ (Salzburg, 2015), sowie in seinem BLOG kooperativerraum.at. Für sein Sohlstufenkraftwerk an der Salzach im Stadtgebiet von Salzburg wurde er mit dem „Europäischen Betonpreis 2014“ ausgezeichnet.

Abb: Peter Eder, Kraftwerk Hangendenstein, Grödig, 1994