Vortrat Kathrin Röggla 06.12.2017, 15:00 Uhr

VORTRAG KATHRIN RÖGGLA

The Uncanny is it!
Lesung aus dem Erzählband Nachtsendung

MI, 6. 12. 2017, 14:00 Uhr

Alpenstraße 75, Erdgeschoß, 5020 Salzburg

Gibt es die unheimliche Möglichkeit, über die Ängste der Gegenwart zu sprechen und dabei realistisch zu bleiben? Im Klappentext des Erzählbandes „Nachtsendung. Unheimliche Geschichten“, der 42 Kurzgeschichten umfasst, die lose bis gar nicht zusammenhängen, heißt es: Kathrin Röggla schaut genau hin. Sie entdeckt Risse, tote Winkel und geheimnisvolle Zonen. Sie erzählt von Konferenzen und wutbürgerlichem Aktivismus, vom Absturz des Mittelstandes ebenso wie vom Familientreffen in der deutschen Provinz. Zwischen nächtlicher Hysterie und hellwacher Panik, ungläubigem Hinschauen und überdrehtem Wegsehen schwanken ihre Figuren.

„Dass Kathrin Röggla ihre Texte im Untertitel „Unheimliche Geschichten“ nennt, hat nichts mit Fantasy oder dem üblichen Horror-Genre zu tun: Das Unheimliche entsteht aus den sofort wiedererkennbaren Szenarien im öffentlichen Raum, aus den Kommunikationsnetzen und -gestrüppen, aus dem undurchdringlichen Dickicht des aktuellen Handelns.“ (Helmut Böttiger in Süddeutsche Zeitung vom 18.10.2016).

Die Lesung aus „Nachtsendung. Unheimliche Geschichten“ (2016 erschienen im S. Fischer Verlag) von Kathrin Röggla eröffnet die Auseinandersetzung mit dem Jahresthema "Das Fremde/Unheimliche".

Kathrin Röggla (*1971, Salzburg) lebt als Schriftstellerin in Berlin. Sie veröffentlichte viele Bände an Prosa, zuletzt „Nachtsendung. Unheimliche Geschichten“ (2016), Essays wie „Die falsche Frage. Über Theater, Politik und die Kunst, das Fürchten nicht zu verlernen“ (2015) und zahlreiche Theatertexte, zuletzt „Normalverdiener“ (2017). Für ihre literarischen Arbeiten wurde sie mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Arthur-Schnitzler-Preis (2012) oder dem „Nestroy“ für das beste Theaterstück (2011). In den Jahren 2001-2011 unternahm sie zahlreiche Reisen, u.a. nach Georgien, dem Iran, Zentralasien, USA, Japan, Jemen, Indien, China. Sie hielt zahlreiche Poetikdozenturen an unterschiedlichsten Universitäten. Kathrin Röggla ist Mitglied der Darmstädter Akademie für Sprache und Dichtung, sowie der Akademie der Künste in Berlin, deren Vizepräsidentin sie seit 2015 ist. Ihre website ist www.kathrin-roeggla.de.

Foto: © Karsten Thielker